Jakobsweg

14. Tag

Verletzungsbedingter Aufenthalt in Santander

Ich hatte einen wunderschönen Tag in Santander und heute durfte ich einfach nur sein und deshalb habe ich beschlossen diesen Tag für mich alleine zu behalten.

Ihr bekommt dafür heute ein kleines Fotoalbum und einen Link zu einem Musikstück. Lasst das Lied laufen und schaut Euch die Fotos an dann bekommt Ihr eine Idee, wie Santander auf mich gewirkt hat.

Notiz am Rande: die Unterschenkel werden aktuell nur unwesentlich besser.

4 Kommentare

  • Steffi

    Du durftest heute einfach nur sein – vielleicht sollte es so sein… daher nicht über die Verletzung ärgern und dennoch gute Besserung & viel Kraft für den weiteren Weg…

  • Carmen

    Danke für das schöne Lied
    und deine Impressionen

    Es ist schön das Du deine Auszeit genießen kannst ,auch das gehört zu Deinem Weg zu Dir selbst

    Nichts im Leben passiert um sonst

    Weiterhin gute Besserung

    Liebe Grüße aus der Pfalz ☀️😀🍀

  • Julia Weiter

    Hallo Andreas,
    gönn dir deine Auszeit und genieße sie.
    Lass das Tape wirken.

    Weiterhin gute Besserung und Geduld😉

    Liebe Grüße Julia

  • Steffen Gauweiler

    Hey du Pilger auf dem Weg zu Dir selbst. Bin heute in deinen Blog eingestiegen und hab die Berichte der Tage rückwärts gelesen und wollte eigentlich nur mal kurz reinlesen. Am Ende habe ich durch deine Erfahrungen und Berichte bis dahin nochmal meine eigenen Camino durchlebt und bin während dem Lesen in Tränen ausgebrochen. Ich erkenne in deine Berichten so oft mich selbst und die Situation mit Ihren versteckten Botschaften laufen parallel mit meinen Erlebnissen auf dem Camino de la Norte. Jetzt verstehtst du glaube ich langsam, warum es mir manchmal so schwer fiel die Gesamtheit des Caminos im Vorfeld unserer Gespräche und unseres Telefonats zu beschrieben. Du must ihn einfach selbst gehen und nun bist du mittendrin in deinem eigenen und persönlichen Abenteuer des Lebens. Und vergiss nicht der Camino ist ein Abbild ein Mikrokosmos unseres Lebens, egal was passiert du kannst nicht scheitern, du kannst Dich nur weiterentwickeln…..genau das heißt Leben durch Veränderung sich einen Schritt nach vorne zu bewegen und vorher nie für mögliche gehaltene Hürden zu überwinden und neue Türen zu öffnen…bis dann mein Freund, freue mich bis irgendwann vielleicht in meiner neuen Wahlheimat Hamburg auf einen Erfahrungsaustausch….Buen Camino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.